Herzlich Willkommen bei Clematiskulturen F.M.Westphal.

Wir versenden noch bis zum 20. Dezember in diesem Jahr!

Die neue Saison 2023 beginnt voraussichtlich Anfang März.

Liebe Clematisfreunde, Liebe Gartenfreunde,

wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit unseren Clematis, ein wenig Freude und Lebensqualität zu präsentieren. Ein schöner Garten, die Terrasse oder der Balkon gehören genauso dazu wie ein Glas guter Wein!

Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten, die Ihnen unser umfangreiches Clematis Sortiment bietet, gerade jetzt in schwierigen Zeiten. Clematis können viel mehr als nur „nach oben klettern“!

Vielfalt, Arten- und Klimaschutz sind uns wichtig und wir leisten dazu einen aktiven Beitrag!

Bienen, Hummeln und andere Insekten

Artenschutz ist unerlässlich und dazu tragen Insekten und deren Futterpflanzen einen großen Anteil bei. Viele von den kleinblumigen Clematis haben hier einiges zu bieten! Die Familien der Staudenclematis und hier insbesondere die Integrifolias, ziehen Insekten magisch an. Des Weiteren sind die Clematis aus der Texensis-Familie zu nennen und noch weitere.

Auf eine besondere Clematis möchten wir Sie an dieser Stelle hinweisen!

Clematis `Paul Farges´ oder weitere Namen wie: fargesioides oder Summer Snow

Diese Clematis-Sorte ist unschlagbar und unverzichtbar in vielerlei Hinsicht.

Die herausragenden Eigenschaften sind: Absolut winterhart, kerngesund und niemals krank, lange Blütezeit von Juni bis September/Oktober, neutrale cremeweiße Farbe, Insekten- und bienenfreundlich. Kräftiger, dichter und gleichmäßiger Wuchs. Bietet Schutz und Nistmöglichkeiten für unsere Singvögel. Ist nicht invasiv! Sie greift nicht das Mauerwerk an und können Trockenperioden lange widerstehen.

Die moderne Architektur ist heute bestrebt die Fassanden zu begrünen. Ähnliches gilt für Lärmschutzwände und Zäune. Paul Farges ist perfekt geeignet. Hier sollten Architekten und Bauingenieure hellwach werden!

Weitere Clematis, die ähnlich verwendet werden können sind: Jouiniana preacox, jouiniana Mrs. Robert Brydon, jouiniana Sander, Jasper, vitalba, gouriana, Anita, orientalis und tangutica/tibetana.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Dachbegrünung hingewiesen. Clematis können auch hier verwendet werden. Es eignen sich besonders die niedrigen Clematis wie: integrifolia, coactilis und ochroleuca. Sie wachsen ohne Kletterhilfe kompakt, liegen dem Erdboden oder der weiteren Dachbegrünung auf und werden nicht höher als 15cm. Bienen, Hummeln und andere Insekten finden hier Nektar und Pollen.

Palisaden Stützmauern und Hochbeete

Auch hier kann man Clematis integrifolia oder andere verwenden.
Sie können zwischen 30-120 cm herabhängen.

Zäune, Hecken und Bäume

Jeder Maschendrahtzaun oder die bekannten Doppelstabmattenzäune bieten allen kletternden Clematis ideale Bedingungen zum Festhalten. Eine untergeordnete Rolle spielt die Zaunhöhe. Haben Clematis einmal die Zaunkrone erreicht und wachsen darüber hinaus, dann geht es waagerecht weiter oder sie hängen wieder herab. Hecken und Bäume können mit Clematis “aufgepeppt“ werden, sie bringen zusätzlich Farbe. Viele Kombinationen bieten sich hier an

Vier Jahreszeiten mit Clematis

Clematis blühen zu allen vier Jahreszeiten. Die Blütenzeiten überschneiden sich dabei glücklicherweise und machen dadurch eine nahtlose Blütezeit an 365 Tagen im Jahr möglich.

März, April und Mai

Clematis sibirica Alba blühen schon im März, es folgen im April Clematis alpina, C. macropetala und schließlich im Mai C. koreana. Clematis montana blühen ebenfalls im Mai und Juni. Auch die großblumigen, frühblühenden Hybriden blühen im Mai das erste Mal.

Juni, Juli, August und September

Clematis integrifolia beginnen Anfang Juni mit der Blüte. Ab Mitte Juni blühen Clematis viticella. Im Juli folgen die sommerblühenden Hybriden und die Clematis texensis. Ab August blühen großblumige Hybriden das zweite Mal. Sonderarten wie Clematis rehderiana oder flammula rubramarginata beginnen auch jetzt mit ihrer Blütezeit.

August, September, Oktober und November

Im September, Oktober und November haben Clematis orientalis ihre Hochblüte. In dieser Zeit blühen auch Clematis chinensis und maximowiciana (deutsch = Oktoberwaldrebe)

November, Dezember, Januar und Februar (einschließlich Wintergarten)

Alle Clematis aus der balearica Sektion blühen in dieser Zeit. Auch die immergrünen Clematis armandii und armandii Apple Blossom blühen ab Januar/Februar.