Clematis Alpina


Clematis alpina und ihre Artverwandten blühen vornehmlich im April/Mai und überraschen dann im Sommer bzw. Spätsommer mit einer Nachblüte. Ihren Ursprung haben diese Clematis nicht nur in der Alpenregion, sondern auch in Nord- und Osteuropa, Japan und Nordamerika. Sie zeichnen sich durch eine außerordentliche Robustheit und Winterhärte aus. Sie sind für nahezu alle Verwendungsbereiche geeignet (sonnig-schattig und trocken!). Der waagerechte Wuchs über Zäune und Hecken wird bevorzugt. Clematis alpina und ihre Artverwandten gehören alle der Rückschnittgruppe 1 an. Ist dennoch einmal ein Rückschnitt nötig, sollte man dies am besten Mitte-Ende Mai durchführen.
Nur auf Nässe reagiert das feine Wurzelwerk sehr empfindlich, daher sollten Clematis dieser Hauptgruppe möglichst etwas erhöht gepflanzt werden, um einen optimalen Wasserabzug zu gewährleisten.

Ergebnisse 1 – 15 von 24 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 15 von 24 werden angezeigt